Faust Buchillustration

"Denn was man schwarz

auf weiß besitzt, // Kann man getrost

nach Hause tragen."

- Vers 1966 f. / Schüler

 

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen // Gewöhnlich aus dem Namen lesen." - Studierzimmer

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Ich bin der Geist, der stets verneint! // Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, // Ist wert, daß es zugrunde geht; // Drum besser wär's, daß nichts entstünde. // So ist denn alles, was ihr Sünde, // Zerstörung, kurz das Böse nennt, // Mein eigentliches Element." - Vers 1338 ff. / Mephistopheles

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Das also war des Pudels Kern!" - Vers 1323 / Faust

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Der Äpfelchen begehrt Ihr sehr, // Und schon vom Paradiese her. // Von Freuden fühl ich mich bewegt, // Dass auch mein Garten solche trägt." - Vers 4132 ff. / Die Schöne

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust, // Die eine will sich von der andern trennen." - Vers 1112 f. / Faust

Buchillustration
Buchillustration

Faust Johann Wolfgang von Goethe "Sünd und Schande // Bleibt nicht verborgen." - Vers 3821 f. / Böser Geist